Zuweisen

Zur Einweisung in unsere Klinik ist die „Verordnung von Krankenhausbehandlung“ durch einen externen Arzt, in der Regel der vorbehandelnde Arzt notwendig. Dieses Formular bescheinigt die medizinische Notwendigkeit der stationären Behandlung.

Zuweisungen können erfolgen durch:

  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Nervenheilkunde oder Neurologie
  • Fachärzte für Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie
  • Fachärzte anderer Fachrichtungen, z. B. Allgemeinmedizin, Innere Medizin etc.
  • ärztliche Psychotherapeuten
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Verlegung aus einem Krankenhaus
  • Selbsteinweisung des Patienten

Zur Vordiagnostik bitten wir bereits vor Aufnahme, den verhaltenstherapeutischen Fragebogen zur grundsätzlichen Therapieplanung auszufüllen und an uns zurückzuschicken. Im Einzelfall können diese Bögen auch ausgefüllt direkt zur Aufnahme mitgebracht werden.

Vor Aufnahme kann nach Absprache auch ein ambulantes Vorgespräch in der Klinik erfolgen. Das Gespräch dient einem ersten Kennenlernen, der Motivationsklärung sowie dem Treffen grundsätzlicher Absprachen.